Aktuelles
20.09.2014Ingo Mohr

Liebe Organisatorinnen und Organisatoren,

vielen Dank für Euer Engagement, dass Ihr die Tour jedes Jahr wieder ausrichtet. In diesem Jahr hat mir besonders gefallen, dass wir Station an den Übergangswohnheimen gemacht habe, denn das ist ein gutes Zeichen für die Leute, die dort zeitweise wohnen müssen. Toll fand ich auch, dass 2 Heimbewohner mitfuhren.
Mir gefällt es auch sehr, auf eine solche Art zeigen zu können, dass man für (mehr) Toleranz ist, nämlich mit Musik fröhlich durch die schöne märkische Landschaft radelnd. Sogar unbehelligt von allem Autoverkehr.
So macht es richtig Spaß, solch ein ernsthaftes Anliegen zu unterstützen.
Schade nur, dass es in diesem Jahr doch vergleichsweise wenig Teilnehmer waren. Aber laßt Euch nicht entmutigen, denn es ist und bleibt eine tolle Idee für ein gutes Anliegen. Meine Tochter, ihre Freundin und ich haben uns vorgenommen, im nächsten Jahr noch intensiver für die Tour zu werben. Vielleicht könnte auch über die Gemeinden des Landkreises (der Landkreise) mehr Werbung gemacht werden, denn wenn man nicht wie wir von der Tour weiß und in Internet nachschaut, erfährt man eigentlich nichts davon.
Schade, dass es kein Gästebuch/Forum auf der Web-Seite mehr gibt. Da hätte ich jetzt gerne meinen Dank hinterlassen, der hätte dann vielleicht auch andere zu einer Äußerung motiviert und so etwas könnte vielleicht die Teilnehmer untereinander sogar etwas enger zusammenbringen. Oder ist gar Facebook geeignet?
Jedenfalls hat die Tour auch 2014 wieder viel Spaß gemacht und ich werde auch im nächsten Jahr auf jeden Fall dabei sein.
Noch einmal vielen Dank für Euer Engagement!
Viele Grüße aus Ahrensfelde
Ingo Mohr


...zurück