Aktuelles
31.05.2017Der Ministerpräsident übernimmt die Schirmherrschaft

Sehr geehrtes Organisationsteam,

Luther führte erstmalig den Begriff Toleranz als "Duldung" in die deutsche Sprache ein. In Worms forderte er die Gewissensfreiheit für sich ein,auch wenn er selbst in Toleranzfragen und im Umgang mit Andersgläubigen nicht immer ein gutes Beispiel war. Die Reformation stieß jedoch einen Prozess an, der neue religiöse Überzeugungen und damit unterschiedliche Meinungen und Lebensweisen nach sich zog.

Heute gilt es, Menschen unterschiedlicher Kulturen im Land zu integrieren. Das trägt zu einer bunten, vielfältigen Gesellschaft bei und bringt Menschen ins Land - die Pluralität ist eine Bereicherung. Das erfordert jedoch einen dultsamen Umgang untereinander sowie wertschätzende Achtung und gegenseitige Anerkennung, gemäß Luther: "Man muss der Leute Herz zuerst fangen". In diesem Sinne ist die "Tour de Tolérance" auch ein Dialog zwischen den Kulturen und Religionen. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke hat daher gern zugestimmt, die Schirmherrschaft auch in diesem Jahr zu übernehmen. Er dankt Ihnen für das jahrelange Engagement und wünscht allen Radlern, Unterstützern und Zuschauern einen schönen Tag mit wunderbaren Begegnungen.


...zurück