Aktuelles
13.09.2008Wir unterstützen die Tour de Tolérance, weil wir zeigen wollen, dass dies unser Land ist, ein Land der Offenheit und des gegenseitigen Miteinanders. Durch die Tour des Tolérance zeigen wir, dass wir viele sind, die so denken. Mit freundlichen Grüßen Uwe Ledwig, Geschäftsführer Gewerkschaft NGG

„Ich unterstütze die ‚Tour de Tolérance 2008’, weil sie ein Zeichen setzt für ein friedliches Miteinander in unserem Land, getragen vom gegenseitigen Respekt von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Ausrichtung. Weltoffenheit und Toleranz sind nicht nur die Basis für jedwedes gesellschaftliches Miteinander – sie sind zugleich wichtige Standortfaktoren im internationalen Wettbewerb. Seit 1991 haben sich in Brandenburg nahezu 300 internationale Unternehmen aus 36 Staaten von drei Kontinenten angesiedelt – ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass Brandenburg weltweit punkten kann. Ich setze darauf, dass ein tolerantes Brandenburg ein attraktiver Standort für Investoren aus aller Welt bleibt.“
Ulrich Junghanns
Wirtschaftsminister von Brandenburg


...zurück